Die Wörschachklamm im Grimming-Donnersbachtal (Steiermark) ist ein Ausflugsziel für die ganze Familie.

Blick aus der Wörschachklamm

Anreise zur Wörschachklamm

Die Anreise mit dem Auto ist sehr einfach. Von Liezen (Richtung Schladming) erreicht man Wörschach über die B320 in ca. 8 Kilometern. Die Klamm ist bereits ab der Ortseinfahrt Wörschach beschildert. Es steht ein kostenfreier Parkplatz zur Verfügung, von dem aus man in ca. 10 Gehminuten den Klammeingang erreicht.

Öffnungszeiten und Preise

Die Klamm ist von Mai bis Oktober täglich von 08:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt (2019) für einen Erwachsenen beträgt € 4,50 und für ein Kind € 2,50. Weitere Informationen zu den Preisen findest du hier.

Routen

Für diesen Ausflug kann man aus mehreren Wegen wählen. Man kann zum Beispiel durch die Klamm aufsteigen und denselben Weg wieder zurück gehen, oder man geht noch weiter. Die verschieden Routen sind im Klammprospekt, inklusive Plan, beschrieben. Wir haben uns für die Route Nr. 3 – Rundwanderweg „Klamm-Schwefelquelle-Burgruine“ – entschieden. Für den Weg durch die Klamm, und auch für die weiteren Wege, braucht man feste Schuhe und besonders bei hohen Temperaturen auch etwas zu trinken.

Stiegen in der Klamm

Rundwanderweg „Klamm-Schwefelquelle-Burgruine“

Der Weg durch die Klamm führt über Stege, Treppen und Brücken. Einige Stellen sind etwas eng, aber größtenteils ist der Weg breit genug um gegebenenfalls andere Leute vorzulassen oder um einmal kurz innezuhalten um diese traumhafte Umgebung zu genießen. Als Wegzeit für die Klamm werden 30 Minuten angegeben. Wir haben ein paar Minuten länger gebraucht, da ich wieder aus allen möglichen Blickwinkeln Fotos gemacht habe 🙂

Da es ein sehr heißer Tag war, haben wir nach dem Klammausgang erstmal eine kurze Rast eingelegt und etwas getrunken. Danach haben wir uns über eine Forststraße und später über einen Waldweg auf den Weg zur Aussichtsbank gemacht. Dort hat man einen traumhaften Ausblick

Aussichtspunkt Wörschachklamm

Von dort an geht es bergab, bis man die Schwefelquelle und später die Eselsranch erreicht. Bei der Eselsranch leben Tiere, die man auch füttern kann und man kann sich etwas zu essen kaufen. Einige Meter weiter ist schon der Weg zur Burgruine Wolkenstein angeschrieben, die man in wenigen Minuten u.a. über eine Treppe erreicht. Die Aussicht von der Ruine ist wirklich schön und wir haben diese spannende Umgebung für eine weitere Rast genutzt. Danach sind wir auf dem Weg weitergegangen bis wir wieder am Klammeingang angekommen sind.

Burgruine Wolkenstein

Für den Rundweg braucht man ca. 2 Stunden.

Fazit

Wir hatten einen wirklich tollen Tag! Die Klamm ist wunderschön und auch der Rest des Rundweges ist eine Reise wert. Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal hier.

Informationen zur Wörschachklamm findest du auch hier: https://www.steiermark.com/de/steiermark/ausflugsziele/wildromantische-woerschachklamm_p154926

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!