Der Sommer geht zu Ende, die Tage werden kürzer und die Temperaturen kühler. Vorbei sind die lauen Sommertage mit Open-Air-Kino, Grillfesten und  Picknick am See. Der Sommer 2020 war zwar anderes als alle anderen davor, umso mehr kannst du dich nun auf etwas Entspannung im Herbst freuen.

Kein Grund für schlechte Laune

Das Ende des Sommers ist kein Grund um traurig sein – der Herbst hat jede Menge zu bieten! Und auch wenn sich die Natur langsam auf den Winter vorbereitet und zur Ruhe kommt, können wir diesen Abschied vom Sommer auch als Neuanfang sehen.
Während ich im Sommer gerne draußen bin, Ausflüge mache und die Tage des Öfteren bei einem kühlen Getränk mit Freundinnen im Gastgarten ausklingen lasse, finde ich im Herbst zu einer anderen Form der Produktivität.

Ideen für den Herbst

Hier nun einige Dinge, die für mich perfekt in den Herbst passen!
Natürlich kann man diese Dinge – oder die meisten davon – das ganze Jahr über machen. Aber nach einem actionreichen Sommer finde ich den Übergang zum Herbst als optimale Zeit um sich wieder etwas mehr mit sich selbst zu befassen.

Alte Ziele, neue Ziele

Eigentlich ist Silvester der Tag um sich neue Ziele zu stecken. Aber wozu warten?
Ich nutze den Herbst gerne um meine alten Ziele zu reflektieren; mir Gedanken darüber zu machen was gut, und was weniger gut gelaufen ist; mir bewusst zu machen, was mich in den letzten Monaten glücklich gemacht hat und um mir entsprechende neue Ziele zu setzen.
Der Herbst eignet sich auch deshalb so gut dafür, weil viele Fitnesskurs und Weiterbildungen starten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Sprachkurs? Es muss keine neue Sprache sein, man kann auch bestehende Kenntnisse auffrischen. Wer keinen Kurs besuchen möchte, kann auch abends zu Hause Vokabeln wiederholen oder sich ein entsprechendes Hörbuch fürs Auto besorgen. Besonders motivierend wirkt ein geplanter Urlaub in das entsprechende Land, wo man die erworbenen Kenntnisse dann anwenden kann 🙂

Gesunde Herbstküche

Mit den richtigen Lebensmitteln schützen wir uns nicht nur vor Erkältungen, sondern wärmen uns auch von innen her auf. Ich trinke sehr gerne Kräutertees (am liebsten Fenchel) und Wasser mit Ingwer. Dafür nehme ich kochendes Wasser, gebe etwas Ingwer hinein und lasse das ganze ziehen. Aber Achtung: wenn man es zu lange ziehen lässt, wird es scharf und sehr intensiv.
Eine wahre Wunderwaffe für den Herbst ist der Kürbis! Kürbisse sind nicht nur gesund sondern schmecken richtig gut und eignen sich für sehr viele Gerichte. Mein Lieblingskürbis ist der Hokkaido aus dem ich am liebsten Kürbissuppe mache! Die ist einfach zuzubereiten und ich mag den Geschmack sooo gerne! Zimt und/oder Kokosmilch geben der Suppe eine ganz spezielle Note.
Zwischendurch sorgt ein Smoothie für die extra Portion Vitamin C! Ich achte aber darauf, dass aus der Vitaminbombe, keine Zuckerbombe wird! Um das zu erreichen, mixe ich mir keine reinen Obstsmoothis, sondern gebe immer auch Gemüse dazu. Wenn vorhanden ein Stück Salatgurke oder Spinat. Den Spinat nehme ich meist tiefgekühlt. Beim Obst achte ich darauf, nur wenig Obst mit hohem Zuckeranteil zu nehmen. Die Banane gibt dem Smoothie eine wunderbar cremige Konsistenz. Für einen Smoothie verwende ich nicht eine ganze Banane, sondern immer nur ein Stück. Von einer kleinen Banane nehme ich zum Beispiel die Hälfte, von einer großen ca. ein Drittel. Eine Alternative für die Banane wäre zum Beispiel Avocado.

Zeit für Entspannung

Ein gutes Buch, Tee und ein paar Kerzen – herrlich! An einem nebeligen Regentag mag ich es ganz besonders, es mir mit einem guten Buch gemütlich zu machen. Bei schönem Wetter lese ich nicht so gerne, weil ich das Gefühl habe etwas zu verpassen. Aber bei schlechtem Wetter kann ich so richtig gut entspannen. Wenn die Temperaturen gefallen sind, wärme ich mich gerne in der Sauna wieder auf. Das mach ich aber nur an Tagen, wo ich danach nichts mehr vor habe weil ich danach nur noch nach Hause und bald ins Bett mag. Wichtig dabei ist, sich genug Zeit zu nehmen und die Saunaregeln (findest du unter anderem hier) zu beachten! Ausreichend Schlaf ist zwar nicht nur im Herbst wichtig, aber dadurch dass es schon früher dunkel wird, fällt es mir jetzt leichter. Um gut zu schlafen lüfte ich das Schlafzimmer gut durch, schalte mein Smartphone auf stumm (da ich es als Wecker verwende, kann ich es nicht in einem anderen Raum lassen) und versuche, direkt vor dem zu Bett gehen nicht mehr fernzusehen.

Ausmisten

Wenn ich die Sommersachen in den Kästen nach hinten und die warmen Sachen nach vorne räume, nutze ich die Zeit auch gleich um auszumisten. Das fällt mir allerdings nicht leicht. Viel zu oft denke ich mir, dass ich die Teile bestimmt irgendwann nochmal brauche. Meist ist es dann nicht so und ich habe zu viele Teile im Schrank die mir eigentlich nur Platz wegnehmen.
Den ersten Teil habe ich letzte Woche schon umgeräumt. Einen Stapel für die Altkleidersammlung habe ich schon zusammen und ein paar beschädigte Teile sind bereits im Müll gelandet. Ausmisten kann man aber nicht nur den Kleiderschrank. Auch die anderen Räume bieten sich dafür an: Bücher, Deko, Haushaltsgegenstände. Ich schmeiße ungern Dinge weg die noch gut sind. , sammle ich diese nun in einer Box. Diese werde ich dann spenden, tauschen oder verkaufen.


Bewegung

Der Herbst eignet sich sehr gut für Wanderungen! An einem schönen Herbsttag, wenn die Temperaturen angenehm sind und die Sonne nicht mehr so brennt, ist eine Wanderung in netter Gesellschaft sehr zu empfehlen! Dafür bitte immer den Wetterbericht im Auge haben und die Wanderung der eigenen Fitness bzw. Tagesverfassung anpassen! Wenn man erkältet war oder aus anderen Gründen nicht ganz fit ist, bietet sich auch ein Spaziergang an. So hat man auch Bewegung in der frischen Luft, überanstrengt sich aber nicht so leicht. Wie bereits oben erwähnt, starten im Herbst auch viele Fitnesskurse. Da ich während der Arbeit viel sitze, habe ich mich dieses Mal für einen Kurs entschieden, bei dem viel gedehnt und die Rückenmuskulatur gestärkt wird.


Zeit mit Familie und Freunden

Wenn die Gastgarten- und Grillzeit vorbei ist, bieten sich Spiele- bzw. Filmabende an! Auch ein Brunch ist eine tolle Gelegenheit, Zeit mit den Liebsten zu verbringen. Gegen einen anschließenden Spaziergang durch die kühle Luft ist ja nichts einzuwenden 😉


Fazit

Der Herbst bietet jede Menge Möglichkeiten das Leben zu genießen: ob drinnen oder draußen, ob alleine oder in netter Gesellschaft.

Was machst du gerne im Herbst? Genießt du diese Zeit oder magst du sie eher nicht?

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!