Die Stadtgemeinde Bad Leonfelden im Oberen Mühlviertel hat 4.180 Einwohner (Stand 1.1.18) und liegt auf 750m Höhe. Von Linz erreicht man Bad Leonfelden – je nach Verkehrslage – in etwa 30 bis 40 Minuten.

In Bad Leonfelden wird es im Sommer wie im Winter nicht langweilig. Im Winter sind die Sternsteinlifte ein Anziehungspunkt für viele Wintersportler. Schifahren, Schneeschuhwandern oder Langlaufen – für jeden ist etwas dabei (weitere Infos hier).

In den warmen Monaten laden viele schöne Wege zum Wandern, Nordic Walking und Radfahren ein.

Ich glaub, ich steh im Wald

Diese Wege bin ich gegangen, es gibt aber zahlreiche mehr. Hier findest du noch weitere und du kannst dir zudem einige Pläne herunterladen. Wir hatten bei den Touren immer einen gedruckten Plan dabei. Man bekommt sie in der Tourismusinformation, teilweise in den Hotels und auch bei der Firma Kastner Lebzelterei habe ich sie beim Eingang entdeckt. Ich finde sie echt gut, weil sie abgesehen von der Karte, der Länge und dem Höhenunterschied noch weitere interessante Infos (wie Untergrund, Streckenverlauf und Einkehrmöglichkeiten) enthalten.

Erlebnisweg Moorwald – 4 km, 160 hm

Der Startpunkt ist bei der Sportanlage in Bad Leonfelden. Von dort folgt man einfach dem hölzernen Eichhörnchen. Auf dem Weg gibt es einiges zu entdecken: die Kneipp-Anlagen, das Moor, viele Hinweistafeln und sogar einen Dinosaurier.

Bauernkriegskapelle Runde – 11 km, 180 hm

Ausgangspunkt ist die Jausenstation in Rading. Die Markierung ist orange mit der Nummer 9. Auf dem Weg kommt man an der Europäischen Wasserscheide, dem Stelzhamer Denkmal und – wie der Name schon sagt – der Bauernkriegskapelle vorbei.

Rading

Miesenwald-Runde – 12 km, 160 hm

Die grüne Markierung mit der Aufschrift „Miesenwald-Runde“ kennzeichnet den Weg. Ausgangspunkt ist der Hauptplatz Bad Leonfelden. Auch auf diesem Weg kommt man am Stelzhamer Denkmal und der Europäischen Wasserscheide vorbei, nur diesmal aus der anderen Richtung. Einen kurzen Stopp haben wir bei der Jausenstation Rading eingelegt.

Europäische Wasserscheide

Sternstein-Runde – 16 km, 360 hm

Die Tour ist rot mit der Aufschrift „Sternstein-Runde“ markiert und startet am Hauptplatz Bad Leonfelden. Mir hat der Weg über den Berggasthof Waldschenke besser gefallen, als der über den Sternsteinhof. Auf dem Sternstein steht die 20 m hohe Sternsteinwarte, die im Oktober 1899 eröffnet wurde. Von der Spitze des Turmes hat man einen wunderbaren Rundblick – vorausgesetzt das Wetter passt 🙂

Sternsteinwarte

Gastronomie

In Bad Leonfelden gibt es natürlich mehr Gastronomiebetriebe, als ich hier aufgelistet habe (Infos dazu findest du hier). Angeführt habe ich nur jene, die ich bereits besucht habe.

Kastner

Sehr bekannt ist die Firma Kastner in Bad Leonfelden – Lebkuchen, Kekse, Waffeln! Die Lebzelterei ist ein süßes Ausflugsziel: das Café mit tollem Ausblick, der Fabrikverkauf gleich neben dem Café und die Lebkuchen Erlebniswelt.
www.kastner-austria.at

Pub Latino

Das Latino mag ich wirklich sehr gerne! Die Einrichtung ist sehr hübsch und die Musik in einer angenehmen Lautstärke, sodass man sich gut unterhalten kann. Die Speise- und Getränkekarte ist groß und es gibt sogar ein eigenes Bier: das Latino Hausbräu.
https://latinopub.at/

Jausenstüberl Helga

Einen kleinen Spaziergang außerhalb des Stadtzentrums liegt das Jausenstüberl Helga. Dort ist es wirklich sehr gemütlich und die Jause hat uns allen gut geschmeckt (ich hatte ein wirklich gutes Topfenbrot).

Berggasthof Waldschenke

In der Waldschenke sind wir bei unserer Wanderung auf den Sternstein eingekehrt. Wir haben nur etwas getrunken. Aber ich habe mir sagen lassen, dass man dort auch wirklich gut essen kann.  
https://www.waldschenke.at/

Jausenstation Rading:

Die Jausenstation Rading ist unter anderem Ausgangspunkt der Bauernkriegskapellen-Runde. Wir haben uns am Ende der Runde mit Kaffee und köstlichem Apfelstrudel gestärkt.
http://www.badleonfelden.at/firma/10267-1-Jausenstation_Rading

Fazit

Bad Leonfelden gefällt mir unglaublich gut! Die Leute sind sehr freundlich, es gibt so viel zu sehen und zu entdecken und die Landschaft ist traumhaft. Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Ausflug ins schöne Mühlviertel 🙂

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Content is protected !!